Rückenschullehrer-Lizenzverlängerung

1. Ist die HFA-Rückenschullehrer-Lizenz anerkannt?

Ja. Teilnehmer einer HFA-Rückenschullehrer-Ausbildung erhalten nach erfolgreichem Abschluss eine Lizenzurkunde und werden innerhalb der Ausbildung in die schon bei der ZPP zertifizierten Rückenschulkonzepte (10x60 Minuten/ 8x90 Minuten) eingewiesen. 
Bei entsprechender beruflicher Grundausbildung können anschließend zertifizierte Rückenschulkurse angeboten werden. Wir aktualisieren regelmäßig unsere HFA-Konzepte und sorgen damit für eine lückenlose Zertifizierung durch die ZPP.

2. Ist die HFA Lizenz dauerhaft gültig?

Die HFA Lizenz hat zunächst eine Laufzeit von 3 Jahren (Lizenzstufe C). Sobald 3 frei wählbare Seminare des HFA-Ausbildungssystems „Rückengesundheit“ absolviert wurden, wird die Lizenzstufe B erreicht.
Ab dieser Stufe ist die Lizenz dauerhaft gültig und muss nicht mehr verlängert werden.

3. Wie kann ich meine HFA-Rückenschullehrer-Lizenz verlängern?

Grundsätzlich kann die HFA-Rückenschullehrer-Lizenz mit Fortbildungen verlängert werden, die mindestens 15 LE umfassen und das Curriculum der Rückenschullehrer-Ausbildung erweitern bzw. vertiefen.
Auch die Zusammenfassung mehrerer kürzerer Seminare ist dafür möglich. Sehen Sie hier eine Übersicht unter "Hinweise".

4. Ich habe eine KddR-Rückenschullehrer-Lizenz. Kann ich diese in eine HFA Lizenz umschreiben?

Wer eine aktuell gültige KddR-Lizenz besitzt, kann diese kostenfrei in eine HFA-Lizenz (Lizenzstufe C) umschreiben lassen. 
Damit besteht die Möglichkeit, in das HFA Ausbildungssystem Rückengesundheit einzusteigen und die höheren Lizenzstufen B/ A zu erreichen. Ab der Stufe B ist die Lizenz dauerhaft gültig.
Link zum Online Antrag

5. Ich möchte anerkannte Rückenschulkurse anbieten. Kann ich dazu die zertifizierten HFA-Rückenschulkonzepte (10x60min oder 8x90min) nutzen?

Hierfür bestehen zwei Optionen.

a) Sie haben Ihre Rückenschullehrer-Ausbildung (z.B. BdR-Lizenz) in einem HFA-Seminar absolviert.
In diesem Fall wurden Sie bereits in die anerkannten HFA-Konzepte eingewiesen und können so vorgehen:

  • Melden Sie sich via Email bei uns und fragen nach, ob es mittlerweile eine aktuellere Variante der Konzepte gibt.
  • Falls ja, können Sie diese erwerben und anschließend bei der ZPP einreichen. Der Verfahrensweg ist kinderleicht. 

b) Sie haben Ihre Rückenschullehrer-Ausbildung bei einem anderen Anbieter (nicht in einem HFA-Seminar) absolviert.

  • Um die schon zertifizierten HFA-Kurskonzepte nutzen zu dürfen, können Sie folgendermaßen vorgehen:
    Sie nehmen an einem Tagesseminar zur Einweisung in die HFA Konzepte „Rückenschule“ (10x60min oder 8x90min) teil. 
    Dort erhalten Sie alle relevanten Unterlagen (Kurskonzept, Teilnehmerdokumente, Einweisungsbestätigung).

6. Ist die HFA ein Mitglied der KddR?

Die KddR hat in den zurückliegenden Jahren immer mehr an Bedeutung verloren. Bis heute sind mehr als die Hälfte aller Gründungsverbände ausgetreten. 
Seitdem vergeben diese wieder ihre eigenen, verbandsinternen Rückenschullehrer-Lizenzen. 
Auch der VPT (Partnerverband der HFA) folgt diesem Trend und tritt zum 01.07.2022 aus der KddR aus. 

7. Kann meine KddR-Rückenschullehrer-Lizenz mit HFA-Seminaren verlängert werden?

Bis zum 30.06.2022 ist dies durch unseren Partnerverband VPT möglich.
Wer danach seine KddR-Rückenschullehrer-Lizenz mit HFA-Seminaren verlängern möchte, kann dies tun, indem die (noch gültige) KddR-Lizenz kostenfrei in eine HFA-Lizenz umgeschrieben wird. (Link zum Online Antrag)
Die Verlängerung erfolgt dann wie in Frage 3 erläutert.

Refresherkurse Rückenschullehrer Lizenz KddR

Im folgenden finden Sie eine Auflistung der anerkannten HFA - Refresher für die Rückenschullehrer Lizenz KddR bis zum 30.06.2022 :