Wie kann ich mich beraten lassen?

Unsere Website hält viele Informationen für dich bereit.
Manchmal gibt es jedoch Unsicherheiten bezüglich der Wahl der passenden Ausbildung oder die Überlegung ein Komplettpaket zu buchen. In diesem Fall ist ein persönliches Gespräch die beste Form der Beratung. Wenn du uns deinen Beratungswunsch und deine Telefonnummer mitteilst, rufen wir dich gerne zurück und führen mit dir ein individuelles Beratungsgespräch.

Wie melde ich mich an?

Anmeldungen erfolgen online direkt über den aufgelisteten Termin, mit dem Anmeldeformular per Fax oder postal. Bist du bereits Bestandskunde, dann nehmen wir deine Anmeldung auch gerne telefonisch entgegen! Per Email bekommst du eine Anmeldebestätigung zugesandt. Das Einladungsschreiben mit allen wichtigen Informationen zur Weiterbildung inkl. Rechnung bekommst du ca. 2-4 Wochen vor Kursbeginn ebenfalls per Email.

Wie kann ich meine Anmeldung stornieren?

Es gilt das 14tägige Widerrufsrecht.
Bis 48h vor Kursbeginn kannst du kostenfrei einen Ersatzteilnehmer benennen.

Laut unseren AGB sind Stornierungen mit Zahlungsverpflichtungen für dich verbunden.
Gegen das Risiko deiner Nichtteilnahme kannst du dich mit einer Seminarversicherung absichern!
Buchbar über: Seminar-Versicherung der HanseMerkur Reiseversicherung online hier >>
Bei mehrmoduligen Kursen gilt die Stornierungsfrist bis Kursbeginn des ersten Moduls. Bei Nichtteilnahme wird die volle Kursgebühr für alle Module fällig. Wir bitten dich um Verständnis, dass wir die Kosten für die Bereitstellung des Kursplatzes an dich weitergeben müssen.


 

Gibt es die Möglichkeit, eine Seminar-Versicherung abzuschließen?

Gegen das Risiko deiner Nichtteilnahme kannst du dich mit einer Seminarversicherung absichern!
Buchbar über: Seminar-Versicherung der HanseMerkur Reiseversicherung online hier >>
Bei mehrmoduligen Kursen gilt die Stornierungsfrist bis Kursbeginn des ersten Moduls. Bei Nichtteilnahme wird die volle Kursgebühr für alle Module fällig. Wir bitten dich um Verständnis, dass wir die Kosten für die Bereitstellung des Kursplatzes an dich weitergeben müssen.


 

Sind HFA-Ausbildungen bei den Krankenkassen nach §20 Abs. 1, 2 SGB V anerkannt?

Viele unserer Ausbildungen sind nach §20 Abs. 1, 2 SGB V bei den Krankenkassen anerkannt (Kursliste der HFA inkl. Konzept-ID).

Für die Anerkennung muss eine Anbieterqualifikation der Berufsgruppen mit einer staatlich anerkannten Ausbildung im jeweiligen Fachbereich vorliegen (Sportwissenschaftler, Sport- und Gymnastiklehrer, Physiotherapeuten, Ärzte).
Alle HFA Konzepte sind von der ZPP (§20 SGB V) nach einem umfangreichen Prüfverfahren anerkannt und vorzertifiziert. Daraus ergibt sich für HFA-Kunden ein enormer Vorteil bzgl. der Vereinfachung des Zertifizierungsprozesses.

Wie funktioniert die vereinfachte Zertifizierung eurer Präventionskurses bei der ZPP?

HFA Kunden haben bei der Antragstellung weniger Arbeit. Wenn ihr euch bei der Durchführung eurer Präventionskurse an das schon zertifzierte HFA-Konzept gemäß der Einweisung haltet.

Zuerst erfolgt das Auswählen des gewünschten HFA-Kursformats bzw. HFA-Kurskonzepts. Anschließend ergänzt du die Online-Datenmaske mit deinen Daten (Kursgebühr, Raumgröße etc.). Anstatt dem Erstellen und Hochladen von Stundenverlaufsplänen sowie Teilnehmer-Handouts.

Folgende Videos unterstützen dich im Umgang mit der ZPP: Registrierung Ihres Präventionskurses bei der ZPP.

Wie viele Fortbildungspunkte erhalte ich für die Ausbildungen?

Entsprechend einer Unterrichtseinheit/ Lehreinheit (UE/LE = 45min) wird ein Fortbildungspunkt vergeben (1 UE = 1 FT). Die Anzahl der Unterrichtseinheiten findest du bei den jeweiligen Fortbildungen im Bereich "Ablauf". Außerdem ist die Anzahl der UEs auf den Lizenzen bzw. Abschlusszertifikaten vermerkt.

Bitte bedenke, dass die alleinige Entscheidungshoheit über die Anerkennung der Fortbildungspunkte bei den Verbänden der Krankenkassen liegt. Daher ist für die definitive Anerkennung der Fortbildungspunkte jegliche Gewährleistung durch die Health & Fitness Academy ausgeschlossen.

Ist die Ausbildung zum Rückenschullehrer anerkannt?

Die HFA führt die Ausbildung zur Neuen Rückenschule nach den Richtlinien der KddR durch. Die Präventionskonzepte der HFA liegen der ZPP vor und sind von den Krankenkassen anerkannt. Die ausgebildeten Rückenschullehrer sind unter der Voraussetzung der im aktuellen Leitfaden Prävention genannten Vorgaben berechtigt, die Kurse als Präventionsmaßnahme nach §20 SGB V bei Krankenkassen abrechnen zu lassen.


 

Was ist der Unterschied zwischen den Ausbildungen Rückenschullehrer und Rückengesundheit Kursleiter?

Beide Ausbildungen sind eine optimale Grundlage zum Einstieg in dieses Themenfeld und gleichsam die Basis für unser neues Ausbildungssystem Rückengesundheit. 
Im Gegensatz zur Ausbildung zum Rückenschullehrer ist beim Rückengesundheit Kursleiter der Fokus vorrangig auf den Bewegungsaspekt und die Schmerzbewältigung gelegt. Die Ausbildung ist damit kürzer (3Tage) und versucht den Anforderungen und Wünschen der bewegungsaffinen Endverbraucher gerecht zu werden. Du enthälst keinen Bezug zur Ergonomie, keine Lifetimesportart, keinerlei Bearbeitung von Aktivitäten des täglichen Lebens, keine Haltungsschulung.
Gegenüberstellung beider Formate: Übersicht


 

 

Was ist der Unterschied zwischen einer Lizenz und einem Zertifikat?

Lizenz und Zertifikat sind beides formelle Dokumente, die eine Berechtigung oder Qualifikation für eine bestimmte Tätigkeit oder einen bestimmten Bereich bescheinigen.

Folgende Unterschiede sind dabei zu beachten:

Eine Lizenz ist die Erlaubnis eines autorisierten Anbieters (in diesem Fall der HFA) eine bestimmte Tätigkeit auszuüben. Beispiele für lizenzierte Fortbildungen: Aqua Trainer, Pilates Trainer, Nordic Walking Trainer etc.

Eine Lizenz beinhaltet eine Lehrprobe bzw. eine andere Form der Überprüfung der Kenntnisse und Fähigkeiten des Lizenznehmers. Die Lizenzdauer ist begrenzt (2 od. 3 Jahre) und durch geeignete Weiterbildungen zu verlängern. Unter diesem Aspekt ist die Lizenz als qualifikationsbegleitender Prozess zu verstehen, der mit zunehmender Spezialisierung im entsprechenden Feld den Mehrwert des Lizenzinhabers bescheinigt (vgl. HFA-Ausbildungssystem).

Das Zertifikat ist eine Bescheinigung der Kenntnisse einer Person in einem bestimmten Bereich. Im Gegensatz zu einer Lizenz ist das Zertifikat normalerweise nicht erforderlich, um eine bestimmte Tätigkeit auszuüben. Sie dient mehr als Bestätigung des Abschlusses einer qualifizierten Ausbildung.

 

Ist die Fitness Trainer Ausbildung staatlich anerkannt?

Da es keine staatlichen oder allgemein gültigen Inhalte/Verordnungen für Ausbildungen im Bereich der Fitnesstrainer-Ausbildung gibt, gilt grundsätzlich, dass es den staatlich anerkannten Fitnesstrainer nicht gibt! Staatlich anerkannte Abschlüsse sind mit beruflichen Ausbildungen von staatlichen Institutionen verbunden, wie z.B. Physiotherapeut, Gymnastiklehrer, Medizinischer Bademeister, akademische Studiengänge, wie z.B. Sportwissenschaft. Solche Ausbildungen umfassen in der Regel eine Dauer von 3 oder mehr Jahren in Vollzeit, bzw. 7 – 8 Semester Studium an einer Universität.

Eine nebenberufliche Ausbildung über mehrere Wochenenden kann dem Umfang eines Vollzeitstudiums oder einer Vollzeitausbildung verständlicherweise nicht entsprechen.
Missverständlich sind auch oft die Fernlehrgänge, die als staatlich anerkannt gelten. Wobei sich dies lediglich auf die Eigenschaft als Fernlehrgang bezieht. So ist auch nicht der Abschluss zum Fitnesstrainer staatlich anerkannt, wie viele denken, sondern eben nur der Lehrgang im Rahmen seiner Form als Fernunterricht.
Die häufig aufgeführten Zertifizierungen beziehen sich auf das entsprechende „Gütesiegel“ und haben meistens mit der Infrastruktur und Organisation zu tun. Die Thüringer Landesverwaltung hat die meisten unserer  Ausbildungen als berufliche Bildungsmaßnahmen anerkannt und aus diesem Grund gemäß §4 Nr21 a) bb) UStG von der Umsatzsteuer befreit.

Wie löse ich meinen HFA-Gutschein ein?

Sende uns mit der Anmeldung zur ausgewählten HFA-Ausbildung deinen Gutschein im Original zu. Die Rechnungsstellung erfolgt abzüglich des Gutscheinbetrages. HFA-Aktions-Gutscheine sind ausschließlich für die Buchung HFA eigener Ausbildungen möglich. Sie gelten nicht für Weiterbildungen unserer Kooperationspartner. Sind für die Buchung einer Ausbildung gültig. Nicht kombinierbar mit anderen Aktionsrabatten und/ oder HFA-Gutscheinen. Nicht auf bereits gebuchte Veranstaltungen anrechenbar. Keine Barauszahlung und keine Rückerstattung von Restbeträgen möglich.

Alle käuflich erworbenen HFA -Geschenk-Gutscheine können für unser gesamtes Kursangebot eingesetzt werden.

Wie erwerbe ich einen HFA-Geschenk-Gutschein?

Gerne stellen wir dir deinen HFA-Geschenk-Gutschein mit individueller Betragshöhe aus. Bestelle deinen Gutschein ganz einfach telefonisch oder per Email. Du bekommst von uns eine Rechnung. Umgehend nach Zahlungseingang übersenden wir dir den Geschenk-Gutschein.
Die HFA-Geschenk-Gutscheine können zur Buchung sämtlicher von uns angebotener Kurse genutzt werden.


 

Akzeptiert ihr die Bildungsprämie?

Die HFA akzeptiert den Prämiengutschein/Bildungsprämie des Bundesministeriums für Bildung und Forschung. Bitte beantrage vor deiner Anmeldung zur Weiterbildung deinen Gutschein! Genaue Informationen über den Prämiengutschein sowie zu den jeweiligen Beratungsstellen bekommst du >> hier.


 

Werden eure Ausbildungen von der Bundeswehr gefördert?

Der Berufsförderungsdienst (BFD) der Bundeswehr bezuschusst Kosten für Aus- und Weiterbildungen. Ebenso können Zivildienstleistende Förderungen beim Bundesamt für Zivildienst (BAZ) beantragen. Bitte erkundige dich bei der entsprechenden Stelle.

Wir beraten dich gerne bei der Wahl deiner Weiterbildungswünsche.


 

Haben die Lizenzen eine Gültigkeitsdauer?

Lizenzen unterliegen generell einer Gültigkeitsdauer. Qualität sichern durch Aktualisierung der Lizenz! Beruflich fit bleiben und den eigenen Kenntnis- und Wissensstand auffrischen - damit wirst du nicht nur deinen eigenen Qualitätsansprüchen gerecht, sondern erfüllst ebenfalls die Anforderungen der Kostenträger.

Die meisten HFA - Basis-Lizenzen haben eine Laufzeit von 2 Jahren. Folgende Lizenzen sind 3 Jahre gültig: Fitness B-Trainer, Personal Fitness Trainer und Rückenschullehrer.

Mit dem HFA - Ausbildungssystemen hast du die Möglichkeit, den Weg von der Basisausbildung (Lizenzstufe C) hin zur Lizenzstufe A individuell zu beschreiten. Dieses System ist so konzeptioniert, dass der Trainer mit Erreichen der höchsten Lizenzstufe in der Lage ist, verschiedenste Kunden bzw. Gruppen langfristig und professionell zu betreuen.
Die Lizenz-Stufen B und A haben keine Laufzeit und sind unbegrenzt gültig (außer Fitness Trainer).

Innerhalb der 2 bzw. 3 Jahre zzgl. einer Karenzzeit von 12 Monaten kann die Lizenz durch eine Weiterbildung verlängert werden. Mögliche Veranstaltungen sind in der Rubrik Hinweise in der Ausschreibung der jeweiligen Lizenz-Ausbildung aufgeführt.

Verlängert wird die Lizenz ab Ablaufdatum der alten Lizenz.


 

Wie verlängere ich meine Lizenz?

1.     Teilnehmer, die eine HFA-Lizenzverlängerung wünschen, geben dies bitte mit der Anmeldung oder nach Erhalt der Anmeldebestätigung an. Evtl. erfolgte Namensänderungen bitte unbedingt angeben.

2.     Erfolgreiche Teilnahme an der jeweiligen anerkannten fachspezifischen oder fachübergreifenden Fortbildungsmaßnahme.

3.     Nach erfolgreicher Absolvierung der Fortbildung bekommen die Teilnehmer den entsprechenden Fortbildungsnachweis sowie die aktualisierte Lizenz.

Wichtiger Hinweis für die Aktualisierung bei den Krankenkassen:

Nur die aktualisierte Lizenz (nicht die TN Bestätigung vom Refresher Kurs) wird bei den Krankenkassen zur Zertifizierung eingereicht!

Beachten Sie die Besonderheiten bei der Rückenschullehrer-Lizenz KddR


 

Meine C -Lizenz habe ich bei einem anderen Institut gemacht. Wird diese bei euch anerkannt?

Als Voraussetzung einiger Workshops ist eine fachspezifische Grundausbildung erforderlich. Bei entsprechender Vergleichbarkeit von Inhalt sowie Dauer erkennen wir die Lizenzen anderer Anbieter an. Dies bedarf einer Prüfung des Einzelfalls.

Wann erhalte ich meine Zertifikate?

Nach erfolgreichem Abschluss der Weiterbildung bekommen die Teilnehmer ihre Fortbildungsnachweise. Einige Lizenzen werden nach Feststellung der bestandenen Prüfung via Post versendet. Dies passiert ca. 2 Wochen nach der Prüfung.

Was passiert wenn ich durchfalle?

Eine Nachprüfung ist in jedem weiteren Ausbildungsmodul möglich. Wir benötigen in diesem Fall deine schriftliche Anmeldung zur Nachprüfung.

Kann ich in Raten zahlen?

Eine Ratenzahlung ist nur mit Sonderabsprachen möglich.

Gibt es ein Mindestalter?

Das Mindestalter liegt bei 16 Jahren - Einverständnis der Eltern vorausgesetzt. In Ausnahmefällen kann - mit Einverständniserklärung der Erziehungsberechtigten - ein Lehrgang auch früher erfolgen.


 

Was passiert mit meinen Daten?

Wir nehmen den Schutz deiner persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln deine personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Ich habe meine Lizenz / Zertifikat verlegt. Könnt ihr mir eine neue ausstellen?

Zweitausstellung für Nachweise: 10,00 € inkl. Verpackung und Versand.