Laufzeiten zertifizierter Kurskonzepte

Zertifizierungsprozess ZPP Kurskonzepte

Übersicht: Allgemeine Hinweise zur Zertifizierung auf Basis eines HFA-Konzeptes bei der Zentralen Prüfstelle Prävention (ZPP)

HFA als Konzeptanbieter - Laufzeit der Konzepte bei der ZPP (3 Jahre)

Als Konzeptanbieter reicht die HFA ihre Konzepte bei der ZPP ein und beantragt eine Zertifizierung. Wir erarbeiten diese immer nach den internen Richtlinien der ZPP sowie den aktuell gültigen Kriterien des Leifadens Prävention.
Die Zertifizierung hat eine Gültigkeit von 3 Jahren.

HFA-Teilnehmer werden während der Weiterbildung in das entsprechende Kurskonzept eingewiesen und sind damit berechtigt, vom vereinfachten ZPP-Zertifizierungsprozess zu profitieren. Sie können sich auf Grundlage eines anerkannten Kurskonzeptes zertifizieren lassen und müssen keine eigenen Stundenbilder, inkl. Teilnehmerunterlagen sowie konzeptionelle Rahmenbestimmungen erarbeiten.

Seit Mai 2018 erhalten Kursleiter generell eine Zertifizierung von 3 Jahren.

Varianten der Rezertifizierung "leitfadenkonform vs. nicht leitfadenkonform"

Vor Ablauf der Zertifizierung bekommt die HFA von der ZPP einen Hinweis, die Konzepte rezertifizieren zu lassen.

Die HFA-Konzepte werden in der bestehenden Version nochmals eingereicht und von der ZPP geprüft. Sind diese weiterhin „leitfadenkonform" und erfüllen alle, in der Zwischenzeit durch die ZPP vorgenommenen Veränderungen der Prüfkriterien, behalten sie weiterhin ihre Gültigkeit.

Werden die HFA-Konzepte in der bestehenden Form nicht rezertifiziert und sind aufgrund der durch die ZPP oder Politik vorgenommenen Änderungen „nicht mehr leitfadenkonform“, müssen wir diese überarbeiten und den aktuellen Prüfkriterien/ Bestimmungen anpassen.
Die neu überarbeiteten Konzepte werden dann erneut bei der ZPP zur Zertifizierung eingereicht.

Aufforderung zur Rezertifizierung des Kursleiters durch die ZPP

Die Kursleiter, die ein HFA-Konzept nutzen und von der ZPP zur Rezertifizierung aufgefordert werden, kontaktieren die HFA, um sich über den aktuellen Stand der Rezertifizierung zu informieren.

Kurskonzept ist "leitfadenkonform"
Die Kursleiter zertifizieren sich erneut mit den bestehenden Unterlagen auf Grundlage des weiterhin  anerkannten Kurskonzeptes und erhalten eine neue ZPP-Zertifizierung von 3 Jahren.

Kurskonzept ist „nicht mehr leitfadenkonform“
Die Kursleiter beantragen bei der HFA das überarbeitete Konzept inkl. Bestätigung zur nachträglichen Einweisung.
Gegen eine Aufwandsentschädigung werden  alle neuen Dokumente via Email zugesandt. Anschließend zertifiziert sich der Kursleiter mit dem überarbeiteten Kurskonzept und erhält eine neue ZPP-Zertifizierung von 3 Jahren.