Wirksamkeit/ ROI

Nach dem Gesundheitsreport der gesetzlichen Krankenkassen sind vor allem Erkrankungen des Muskel- und Skelettsystems für Arbeits-Unfähigkeitstage in deutschen Unternehmen verantwortlich. Interessanterweise nehmen diese Ursachen mit fortschreitenden Alter zu, während andere Krankheitsfälle stetig sinken (vgl. IKK Gesundheitsreport 2011). Mit Fokus auf diese Ursachen besteht die Chance auf einen hohen Wirkungsgrad von BGM.

Mit dem IGA-Report 13 gibt die Initiative Gesundheit und Arbeit (IGA) einen umfassenden Überblick über derzeitige Forschungsergebnisse zur Wirksamkeit betrieblicher Gesundheitsförderung und Prävention. Die Kernaussage aus über 40 geprüften, wissenschaftlichen Übersichtsartikeln lautet: Betriebliche Gesundheitsförderung wirkt und trägt nachweislich zur Erhaltung der Gesundheit von Beschäftigten bei.

Darüber hinaus zahlen sich BGM-Maßnahmen für Unternehmen auch finanziell aus.

Return of Investment - ROI

Larry S. Chapman konnte 2012 in einer Meta-Studie den Return of Investment (ROI) für Betriebliches Gesundheitsmanagement folgendermaßen beziffern. Für jeden investierten Dollar konnten die Unternehmen durchschnittlich 2,3$ bis 5,9$ durch reduzierte Krankheitskosten aufsparen. Gründe sind eine Verbesserung der Gesundheit, eine höhere Produktivität und die daraus folgende Steigerung der Kundenzufriedenheit.

Offizieller Partner des Bundesverband Betriebliches Gesundheitsmanagement

 

 

 

 

 

 

Abb.1 Übersicht zu verschiedenen Studien zum Rückgang des Krankenstandes durch BGM/BGF-Maßnahmen in Prozent (eigene Darstellung in Anlehnung an Chapman, 2005)

Telefon HFA BGMplus:
03641 - 26 86 154

© 2018 Health & Fitness Academy  |  07743 Jena  |  Paradiesstraße 2  |  Tel 03641 - 527 533