Yogalehrer "Yoga for health" 500h (ZPP zertifiziert)

Franz Hammer, Bereichsleiter Yoga der HFA, stellt die Ausbildung zum Yogalehrer vor.

Yoga ist mehr als eine Praxis körperlicher Übungen. Yoga ist ein persönlicher Entwicklungsweg. Auf dieser Reise begegnen wir Yoga als eine Art Lebenskunst, die uns im alltäglichen Sein mit uns selber und unseren Mitmenschen begleitet. Die Verbindung der körperlichen und seelischen Ebene hilft uns, selbstwirksam die Aspekte der ganzheitlichen Gesundheit zu beleben.

- Franz Hammer, Ausbildungsleiter -


Yoga hat einen festen Platz im Leben gesundheitsbewusster Menschen eingenommen. Dabei steht neben dem Praktizieren von Körperübungen (asanas) und Atemtechniken (pranayama) auch die Suche nach dem eigenen Selbst im Vordergrund. Wir lernen durch die Komplexität an Techniken unseren Körper kennen und durch die verschiedenen Entspannungs- und Meditationstechniken unsere Gedanken zu beruhigen. Gerade in einer sehr schnelllebigen Zeit sind Inseln der Ruhe und Entschleunigung notwendig. Wir lernen den achtsamen und wertfreien Umgang mit dem Moment. Yoga lehrt das bewusste Wahrnehmen, Reinspüren und Hinwenden. Somit Lösen wir Blockaden auf allen Ebenen unseres Seins. 

Die Ausbildung
Seit Jahrtausenden wird Yoga von Indien ausgehend überall auf der Welt praktiziert. 
In dieser 2-jährigen, berufsbegleitenden Ausbildung wird dieses alte Wissen mit den modernsten Erkenntnissen der Wissenschaft zu einem stimmigen Gesamtkonzept zusammengefügt. Sie lernen alle Praktiken des Hatha-Yoga kennen und diese für sich selbst und später für Ihre Teilnehmer individuell anzupassen.

Bereits nach den ersten Modulen sind Sie in der Lage, erste Stunden im Yoga anzuleiten und damit anderen zu helfen, auch diesen Weg zu gehen. Sie werden in dieser Ausbildung kontinuierlich unterstützt, um die eigene Praxis sowie das Anleiten von Kursteilnehmern stetig zu verbessern. Durch ein interdisziplinäres Dozententeam, welches seit Jahren täglich mit Yoga arbeitet, lernen Sie unterschiedliche Traditionen und Sichtweisen kennen, um das Bild des Yoga so facettenreich wie möglich aufzuzeigen. 
Durch die Einteilung in Grundlagen- sowie Intensivierungsmodule wird Ihnen ein strukturierter Weg bis hin zum Yogalehrer (HFA) ermöglicht. Diese Ausbildung schließt mit einer Prüfung in Theorie sowie Praxis ab.

Ihr Nutzen 
Eine Begrenzung der Teilnehmerzahl fördert individuelle Betreuung und optimale Entwicklungsmöglichkeiten im Yoga. Sie erhalten ein umfangreiches und komplett  strukturiertes Skript, welches von Modul zu Modul erweitert wird. Damit wird Ihnen die Arbeit im Seminar selbst und später im Selbststudium enorm erleichtert.
Die Ausbildung ist nach den Richtlinien des BDY aufgebaut und bei gesetzlichen Kostenträgern deutschlandweit anerkannt. Sie erhalten zudem ein zertifiziertes Kurskonzept (anerkannt durch die Zentrale Prüfstelle Prävention ZPP).
Mit Erhalt des Zertifikates Yogalehrer (HFA) sind Sie berechtigt, Krankenkassen geförderte Yogakurse im Handlungsfeld Entspannung anzubieten (bei beruflicher Grundqualifikation als Bewegungsfachberuf oder mit Nachweis von 200h Kursleitererfahrung vgl. Anbieterqualifikationen im Präventionsleitfaden)

Inhalte

  • Erlernen, Praktizieren und Feinarbeit von Körperübungen (asanas)
  • Aufbau & Vertiefung von Atemtechniken (pranayama) sowie Energietechniken (bandhas) und deren Wirkung auf Körper und Geist
  • Praktizieren und Anleitung von Tiefenentspannung sowie Meditation
  • ausführliche Schulung der Methodik und Didaktik zum Anleiten von Kursen und Einzelpersonen (Aufbau von Übungen, Korrekturhinweise, Stundenaufbau, Stimm- und Medieneinsatz sowie Kursorganisation)
  • Anatomie in vivo, Physiologie, Wirkungsweise auf verschiedene Systeme
  • Krankheitsbilder und deren Beeinflussung durch Yogatechniken
  • individuelle Konzeptentwicklung und Selbstständigkeit (Marketing, Steuerrecht)
  • psychologische Aspekte (z.B. Achtsamkeit, Umgang mit Stress, Burn-out) 
  • Geschichte und Philosophie des Yoga (Kosha Lehre, Guna Lehre)
  • Literaturvertiefung verschiedener Yoga-Schriften (wie Hatha Yoga Pradipika, Gherandha Samhita,  Bhagavad Gita, Patanjali Yoga Sutra, Upanishaden und Veden)
  • Einführung in den Leitfaden des Yoga nach Patanjali (Asthanga System mit Schwerpunkt yama / nayama)
  • Energielenkung (prana und Kundalini) 
  • Ayurveda und Yoga - Aspekte der Medizin, Ernährung und Gesunderhaltung 
  • Reinigungstechniken (kriya)
  • Regelmäßige individuelle Supervision
  • Besprechung zahlreicher Modellstunden
  • Intensivwoche in der Sächsischen Schweiz (Entspannung, Stille und Detox) 
  • Einweisung in das  ZPP zertifizierte Kurskonzept Yoga (10x 90min)
  • Schriftliche Hausarbeit
  • Spezifische Prüfungsvorbereitung
  • Lehrpraktische Übung und theoretische Prüfung

Ablauf

501 LE (Lerneinheiten), mind. 2 Jahre
Teil 1:     Grundlagen (85 Lerneinheiten)

  • Basisseminar (2x3 Tage = 70 LE) 
  • Fr. 12-19.15 Uhr/ Sa. 09-17.30/ So. 09-16.45 Uhr
  • Aufbauseminar (2 Tage = 15 LE) 
  • Fr. 12-19.15/ Sa. 09-14 Uhr


Teil 2:     Intensivierung (416 Lerneinheiten)

  • 11x Wochenenden (á 3 Tage = 308 LE)
  • (Fr. 12-19.15/ Sa. 09-17.30/ So. 09-16.45 Uhr)
  • 1x Intensivwoche (6 Tage = 59 LE)            
  • 1x Prüfungswoche (5 Tage = 49 LE)

Die Intensivwoche steht im Zeichen der Ruhe und damit allen verbundenen Techniken, die nach innen führen. Neben weicher asanas-Praxis und pranayama sind Meditation, Selbstreflexion und Schwei­­­gen Bestandteil. 5 Tage in einem ruhigen Hotel in der Sächsichen Schweiz, außerhalb des Alltags, bieten die perfekte Möglichkeit, Yoga intensiv zu erfahren und sich darauf einzulassen.

Voraussetzungen

Zielgruppe
alle Yogainteressierten

Voraussetzung für die Anerkennung gemäß § 20 SGB V bis zum 30.09.2020:   
Psychologe, Sozial-/Pädagoge, Sozialwissenschaftler, Gesundheitswissenschaftler, Arzt, Sportwissenschaftler, Sport- und Gymnastiklehrer, Physio-, Ergotherapeut, Erzieher, Gesundheits-, Heilpädagoge

Inhaber anderer beruflicher Abschlüsse außerhalb des Gesundheits- oder Sozialbereichs kommen als Kursleiter für Krankenkassen geförderte Kurse nur in Betracht, wenn zusätzlich an die Zusatzqualifikation (mind. 500 LE) mindestens 200 Stunden entsprechende Kursleitererfahrung nachgewiesen werden.

Hinweise

Die Termine für die Intensivwoche und für 2019 werden noch festgelegt.

Diese Weiterbildung gilt als Verlängerung folgender Lizenzen:

Gebühr

Teil 1 - Grundlagen:  845,00 Euro / 905 Euro ab 2020
Grundlagen I-II: 650 Euro / 695 Euro ab 2020
Grundlagen Aufbaukurs: 195 Euro /  210 Euro ab 2020
Teil 2 - Vertiefung:    5000,00 Euro
11 WE (3 Tage)  350 Euro je Modul
Intensivwoche (6 Tage) 690 Euro
Prüfungswoche (5 Tage) 460 Euro
(Zusatzkosten Intensivwoche Übernachtung/ Verpflegung ca. 350,00 Euro)

inkl. umfassendem Ausbildungsmanual, zertifiziertes ZPP-Konzept

>> Ratenzahlung möglich
             
300 Euro Frühbucherrabatt bei Anmeldungen bis 4 Monate vor Ausbildungsbeginn (Teil 1 Grundlagen) >> bis 16.6.2020

Termine

 

Teil 1 Grundlagen
18. - 20.10.2019 Modul I
22. - 24.11.2019 Modul II
06. - 07.12.2019 Modul III

Leipzig »
 
Teil 2 Vertiefung
17.01. - 19.01.2020 Modul I
28.02. - 01.03.2020 Modul II
27.03. - 29.03.2020 Modul III
24.04. - 26.04.2020 Modul IV
15.05. - 17.05.2020 Modul V
15.06. - 19.06 2020 Intensivwoche VI
11.09. - 13.09.2020 Modul VII
09.10. - 11.10.2020 Modul IIX
13.11. - 15.11.2020 Modul IX
29.01. - 01.02.2021 Modul X
09.04 .- 11.04.2021 Modul XI
27.08. - 29.08.2021 Modul XII
im Juli-August 2021 Prüfungswoche   
 
Leipzig »
 

Teil 1 Grundlagen
16. - 18.10.2020 Modul I
27. - 29.11.2020 Modul II
18. - 19.12.2020 Modul III

Dresden »
 
Teil 2 Vertiefung
22.-24.01.2021 Modul I
05.-07.03.2021 Modul II
23.-25.04.2021 Modul III
14.-16.05.2021 Modul IV
14.-19.06.2021 Modul V Intensivwoche
24.-26.09.2021 Modul VI
12.-14.11.2021 Modul VII
Module IIX - XIII in 2022    
Dresden »
 

Kundenstimmen

Kundenstimmen

5/5.0
2 Bewertungen
100% Weiterempfehlungen

Kundenstimmen


Christina

Zwei tolle Jahre, die mich beruflich und v.a. persönlich immens weitergebracht haben sind vorbei.

Die gemeinsamen Wochenenden waren keine Belastung (wie vllt. manch andere Weiterbildung) sondern eine intensive Zeit mit ganz viel interessanten Input, tollen Erlebnissen und Erfahrungen und v.a. lieben Menschen. Alle Dozenten sind immer wieder auf die Bedürfnisse der Gruppe eingegangen ohne dabei das Wesentliche aus den Augen zu verlieren. Undogmatisch und authentisch wurden alle Inhalte des Yoga verständlich vermittelt.

Auch die Kommunikation mit der HFA war immer freundlich und kompetent.

Danke für diese besondere Zeit


Manuela Schulze

Ich habe die Ausbildung im August 2019 abgeschlossen und bin sehr zufrieden. Die Voraussetzungen waren super, schöne Räumlichkeiten, ein sehr gutes Dozententeam, gutes Verhältnis aus Theorie und Praxis, jeder kann Ideen einbringen, entspannte Atmosphäre und auch nicht ganz unwichtig, komplett ausgearbeitetes Konzept, was ohne Probleme bei der ZPP durchkommt. Das erspart viel Arbeit und Nerven.

Vielen Dank für alles!


Deine Bewertung abgeben

Bitte geben Sie hier 465 ein (dient zur Vermeidung von Spam).
* die E-Mail wird nicht veröffentlicht.